Surfen in Bali – Übersicht von Surfcamps und Surfschulen im Vergleich

Surfcamp Bali Vergleich

Bali ist bei Surfern sehr beliebt und hat einige der besten Surfspots weltweit zu bieten. Ob Anfänger oder Profi - für jeden gibt es die passende Strände an Balis Küste. Wer das Surfen beschnuppern, erlernen oder verbessern will, für den ist Bali der richtige Ort. Einfacher geht der Einstieg in diesen tollen Sport kaum.

Gerade durch die tollen Surfbedingungen haben sich auf der Insel sehr viele Schulen und Surfcamps niedergelassen. Aber auch viele Einheimische bieten am Strand für kleines Geld Surfstunden inkl. Brett an.
Ein Versuch ist auf alle Fälle lohnenswert und macht ordentlich Spass. Die Motivation steigt gewaltig sobald man die erste Welle auf dem Brett stehend geschafft hat. Man wird Anfangs oft staunen wie viel Kraft und Kondition für diesen Sport erforderlich ist.

Vorraussetzungen für Surfen ist auf alle Fälle, dass man sich im allgemeinen im Meer wohl fühlt und gut schwimmen kann. Man wird während den Fehlversuchen ordentlich von den Wellen wie in einer Waschmaschine durchgeschüttelt werden und ab und an auch mal eine kleine Schürfwunde davon tragen.

Surfunterkünfte und Camps von Bali auf Karte anzeigen

Klicke auf das Symbol, um die Karte zu öffnen.

Wann ist die beste Zeit für das Surfen auf Bali?

Grundsätzlich kann auf Bali das ganze Jahr über gesurft werden. Gute Wellen sind meist immer vorhanden. Allerdings gibt es zwei Zeitfenster in denen, die Bedingungen am Besten sind. Zum Einen in der Trockenzeit von März bis September. Hier sorgen starke Südostwinde für gute Wellen an der Westseite der Insel wie z.B. Canggu und Kuta. Von November bis März (Regenzeit auf Bali) eignet sich der Osten Balis wie z.B. Nusa Dua oder Sanur, da hier starke Westwinde auftreten.

Welche Trockenübungen sind gut für das Surfen?

Es empfiehlt sich schon vor dem Surf-Unterricht etwas vorzubereiten und seine Fitness dafür zu verbessern.
Eine der besten Übungen dafür ist z.B. die Freeletics Übung Burpees, da sich die Übung mit dem Stand Up auf dem Brett ähnelt. Zusätzlich eignen sich auch Kniebeugen, um mehr Kraft in den Beinen zu bekommen.

Wo kann ich auf Bali ein Surfbrett mieten?

Es gibt mehrere Möglichkeiten ein Surfbrett zu mieten. Zum einen gibt es wie z.B. an Kutas Strand etliche Surfstände, die meist von Einheimischen betrieben werden, wo ein entsprechendes Brett für ca. 20.000 IDR pro Stunde ausgeliehen werden kann. Diese geben auch gerne für einen kleinen Betrag einen Einführungskurs für 1-2 Stunden. Ebenfalls kann man aber auch direkt bei Surfschulen passendes Equipment ausleihen und einen Kurs buchen. Anfänger sollten sich beim Leih für das Longboard entscheiden, da hier das Stehen auf dem Brett durch seine Länge wesentlich einfacher fällt. Beim Mieten sollte man das Surfbrett auf Bruchstellen und Schaden kontrollieren. Meist sind die Surfbretter nämlich nicht versichert und man muss, falls das Surfbrett in der Brandung bricht, für den Schaden aufkommen.

Wo kann ich auf Bali ein Surfbrett kaufen?

Für Langzeitreisende, die länger auf Bali wegen dem Surfen sind, ist es eventuell lohnenswert ein Brett vor Ort zu kaufen und vor Abreise wieder zu verkaufen. Die Preise auf Bali sind allerdings meist teuerer wie z.B. in Australien. Viele Surf Shops gibt es in Kuta am Strand, die sowohl gebrauchte als auch neue Surfbretter verkaufen. Es gibt auch das Facebook Portal Buy and Sell in Bali in dem man auch mal ein Schnäppchen machen kann, oder sein Brett vor Abreise wieder zum Verkauf anbieten kann.

Was bekommt man in der Surfschule beigebracht?

Die Surfschulen bieten meist mehrere Pakete an. So kann man entweder einen Tageskurs belegen, oder gleich mehrere Tage am Stück buchen. Wer mehrere Tage am Stück wählt, sollte im Normalfall einen viel besseren Stundenpreis erhalten. Je nach Paket und Level wird das Programm angepasst. Beginner sollten im Einstiegsprogramm folgendes lernen:
- Einführung in Surfausrüstung und wie wähle ich das passende Brett
- die richtig Position auf dem Brett
- Take off: Wie und wann man aufsteht
- Paddeltechniken
- Sicherheitsvorkehrungen
- Wie man das Surfbrett kontrolliert
- Wie man die richtige Welle auswählt und erwischt
- Wie man eine Welle reitet mit der entsprechenden Technik
- Eskimorolle
- Duck Diving

Gute Informationsquellen zum Surfen auf Bali

Einen guten Überblick und detaillierte Informationen über die gesamten Surfspots von Bali gibt die Webseite www.wannasurf.com
Da die Gezeiten eine wichtige Rolle beim Surfen spielen und man stets vor dem Surfen einen Überblick über Ebbe und Flut haben sollte, empfiehlt es sich einen Blick auf die Seite www.indosurflife.com zu werfen. Sie liefert eine aktuelle Gezeiten Tabelle.

Wo sind die besten Surfspots Balis?

Canggu Region - Surfen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Canggu Region ist bei Surfern sehr bekannt und gilt als etwas anspruchsvoller als Seminyak oder Kuta. Es gibt hier gleich mehrere Strände, an denen es sich sehr gut Surfen lässt. Für jedes Level ist in der Region etwas dabei.
Der Caggu Beach (Pantai Batu Bolong) und Echo Beach nördlich davon sind sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene etwas. Die Wellen sind höher und der dunkle Strand rauer als an Kutas Strand. Auch sind zum Teil Steine bzw. Riffe im Wasser. Vor Ort lassen sich günstig Bretter ab 100.000 IDR pro Tag mieten. Canggu ist für seine hippe Surf Szene bekannt und es gibt einige tolle Bars und Restaurants bei denen man den Abend mit Blick auf den Sonnenuntergang ausklingen lassen kann.
Gps Koordinaten: -8.706098, 115.161804

Kuta/Seminyak/Legian Beach - Surfen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Neben nächtelanger Partys ist Kuta ebenfalls als toller Surfspot bekannt. Wer erst einmal das Surfen beschnuppern will, der hat in Kuta, Seminyak und Legian ausgezeichnete Möglichkeiten dazu.
Zum einen ist hier der Strand sandig und man kann sich kaum Verletzungen bei missglückten Versuchen zuziehen, zum anderen bekommt man hier ohne Probleme ein Board + Surflehrer (im Normalfall ein Einheimischer) direkt am Strand. Der Preis für Surfstunde und Board (ein Longboard - für Anfänger) muss zuvor verhandelt werden. Der Preis für das Brett sollte bei ca. 20.000 IDR liegen. Innerhalb eines Tages kann man mit viel Übung auf dem Longboard bereits die ersten Wellen reiten. Wem das Schnuppern nicht genügt, der kann auch direkt zu einer der zahlreichen Surfschulen gehen. Nachteile der Strände ist je nach Jahreszeit der Plastikmüll der im Meer treibt und von Jahr zu Jahr leider zunimmt.
Gps Koordinaten: -8.716872,115.163460

Halbinsel Bukit (Padang Padang, Uluwatu ect.) - Surfen für (Einsteiger), Fortgeschrittene und Profis

Auf der südlichen Halbinsel Bukit liegen an der Westküste die bekanntesten und besten Surfspots Balis.
Bei Padang Padang liegen etwa die Strände Dreamland, Bingin und Impossibles. Weiter südlich liegt der Surfspot Uluwatu. Die meisten Abschnitte bei den genannten Stränden sind allerdings für Fortgeschrittene oder Profis geeignet. Jedoch soll es laut den Surfschulen auch noch Abschnitte z.B. am Dreamland Beach für Anfänger geben, in denen man ebenfalls seinen ersten Versuch wagen kann. Während die Regionen wie z.B. Kuta, Seminyak, Legian, Canngu, Mediwei, Keramas und Balian in der Regenzeit oft von den Müllproblemen (durch die Zuflüsse wird das weggeworfene Plastik aus dem Inland ins Meer geschwemmt) schwer betroffen sein können, hat man hier noch gut Chancen auf sauberes Meerwasser. Der Tempel Uluwatu befindet sich hier ebenfalls direkt in der Nähe bei dem der bekannte Surfspot Uluwatu liegt.

Gps Koordinaten: -8.810031,115.097076

Welche Surfschulen, Surfcamps und Unterkünfte sind in Kuta, Seminyak und Legian empfehlenswert?

Bali Green Surf School und Camp in Seminyak

Eine Surf Schule in Seminyak für Einsteiger und Fortgeschrittene. 2,5 Stunden Surfunterricht am Tag kosten Für Einsteiger 40 Euro. Ein 6 Tagespaket gibt es für ca. 185 Euro.
Zusätzlich bieten sie auch ein Surfcamp mit Mehrbett- und Doppelzimmern an. Hier kostet eine Woche im Dorm ca. 320 Euro (inkl. Frühstück und Abendessen, 4 Tage je 2.5 Std. Surfunterricht). Im Doppelzimmer gibt´s eine Woche pro Person ab ca. 500 Euro (inkl. Frühstück und Abendessen, 4 Tage je 2.5 Std. Surfunterricht).
Gps Koordinaten: -8.689660, 115.161948
Öffnungszeit:7-18Uhr
Webseite:http://www.baligreensurf.net

Pro Surf School in Kuta

Ein Surfcamp direkt am Strand von Kuta das neben Einzel- und Doppelzimmer auch Mehrbettzimmer anbietet. Der Surf-Unterricht ist bei der Übernachtung allerdings noch nicht inklusive. Dieser muss separat gebucht werden. So gibt es Beispielsweise ein 5 Tagespaket für Anfänger für 3.100.000 IDR (ca. 210 Euro).
Gps Koordinaten: -8.711948,115.167498
Öffnungszeit:7-18Uhr
Webseite:http://www.prosurfschool.com/
Bei Booking.com buchen

UP2U Surf School in Legian

Hier bekommt man Pakete wie z.B. 1 Tages Paket für 350.000 IDR (ca. 25 Euro) 2.5 Stunden Surfunterricht in einer dreier Gruppe inkl. Zubehör. Aber auch 5 Tages Pakete sind ab 1.500.000 IDR (ca. 100 Euro) verfügbar. Man hat als Kunde den Vorteil nach dem Kurs das Surfbrett günstiger (für ca. 2,50 Euro pro Stunde) vor Ort zu mieten.
Gps Koordinaten: -8.7082803,115.1662267
Öffnungszeit:7-18Uhr
Webseite:http://www.up2usurfschool.com/location.php

Windy Sun Bali Surfschool in Legian

Dabei handelt es sich um eine Surfschule inkl. Surfcamp. Man kann hier im Camp übernachten (Preis für Doppelzimmer ab ca. 600.000 IDR) und hat dabei unbegrenzten Zugriff auf Surf-Unterricht für die Aufenthaltsdauer.
Des Weiteren können ebenfalls verschiedenen Pakete gebucht werden. Z.B. 2 Stunden Surfkurs inkl. Ausrüstung für 350.000 IDR (ca. 25 Euro).
Gps Koordinaten: -8.706038, 115.166198
Öffnungszeit:7-18Uhr
Webseite:http://www.windysunbalisurfschool.com

Welche Surfschulen, Surfcamps und Unterkünfte sind in Canggu empfehlenswert?

Surf WG

Das kleine Schweizer-Deutsch-Balinesische Surf Camp liegt in der Nähe von Canggu, umgeben von Reisfeldern, in dem kleinen Dorf Berawa. Die wunderschöne Anlage mit tropischem Garten besteht aus zwei traditionellen Lumbungs, einem Haupthaus und einer Villa. Gleich drei Pools, eine Dachterrasse und mehrere Chill Areas laden zum relaxen ein. Das Camp bietet Platz für max. 37 Gäste so dass stets eine familiäre Atmosphäre herrscht.

Je nach Saison ist eine Übernachtung in einem Doppelzimmer ab 25 Euro möglich. Auf der Seite gibt es immer wieder Angebote, wie z.B. einen kostenlosen 3 tägigen Anfängerkurs bei Unterkunftsbuchung. Das Camp ist sowohl für Surf Neueinsteiger als auch Fortgeschrittene empfehlenswert. Es bietet für Surfer z.B. 2 Surfsessions pro Tag (7 Tage die Woche), Wöchentliche Video Analyse mit Coaching, Surf Theorie mit Pool Training – 4 Tage die Woche,..

Weiterer Service ist kostenloser Flughafentransfer (ab 5 Nächte), freie Benutzung von Scootern (< 3 Stunden), kostenloses Wifi.. Gps Koordinaten: -8.648276, 115.153919
Webseite:https://www.surfwg.com/de/

Koa D Surfer Hotel

Das für Surfer empfehlenswerte Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Berawa Beach entfernt und besitzt einen eigenen Dachpool. Das Hotel ist besonders für jüngere Leute geeignet. Doppelzimmer gibt es bereits ab ca. 32 Euro.
Gps Koordinaten: -8.664437,115.141736
Bei Booking.com buchen

Surf Bali Adventure

Die Surfschule bietet mehrere Pakete für jedes Level an, z.B. ein 3 Tagespaket für IDR 1.600.000 (ca. 105 Euro). Die Guides hier sollen gut gelaunt und sehr geduldig mit ihren Schülern sein.
Gps Koordinaten: -8.641892, 115.106678
Webseite:http://surfbaliadventure.com

Silver Surf Bali - Surflehrer Ketut

Hinter dem Namen Silversurfbali steckt der lokale Surflehrer Ketut, der von vielen in Canggu empfohlen wird. Seine Kontaktdaten sind auf seiner Webseite ersichtlich.
Webseite:http://silversurfbali.com

Welche Surfschulen, Surfcamps und Unterkünfte sind in Bukit (Padang Padang, Uluwatu ect.) empfehlenswert?

Bali Surf Camp

Das kleine Camp hat eine Wahnsinnslage direkt am BingBing Beach ca. 50 Minuten südlich vom Flughafen auf der Halbinsel Bukit. Besser gehts kaum. Es ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene empfehlenswert. Das Camp besitzt durch die tolle Lage am Strand auch Zimmer mit Meerblick. Es bietet tolle All-inklusive Pakete (Surfunterricht inkl. Unterkunft, 3 Mahlzeiten, Transfer zu den Stränden und Flughafen ect.) an. So kosten beispielsweise 7 Tage im Doppelzimmer pro Person 593 Euro. Ein Paket inkl. Zimmer mit Meerblick kostet 772 Euro. In der Nähe befinden sich zudem die Surfstrände Dreamland und Impossibles.
Die Pakete und Unterkünfte können nur direkt auf der Webseite gebucht werden.
Gps Koordinaten:-8.806633, 115.112379

Kamafari Surfcamp

Das Camp liegt etwas weiter im Landesinneren von Bukit, ca. 5 Min per Roller vom Padang Padang Strand entfernt. Das Camp wird von vielen deutschsprachigen jungen Reisenden besucht. Bei den Übernachtungen sind Frühstück und Abendessen inklusive. Der Surfunterricht muss separat dazu gebucht werden. So kostet ein Doppelzimmer in der Nebensaison für eine Person 280 Euro - für 2 Personen 420 Euro. Der Surfunterricht kostet pro Tag 25 Euro - oder bei 6 Tagen 125 Euro. Das Camp ist für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene empfehlenswert, da Surfkurse und Surfguiding angeboten werden.
Gps Koordinaten: -8.821275, 115.116442
Webseite:
http://www.kamafari-surfcamp.com/

Padang Padang Surfcamp Bali

Das Surfcamp ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene empfehlenswert. Es befindet sich 50 Minuten südlich vom Flughafen auf der Halbinsel Bukit. Von dort kann man zu Fuss die Surfstrände von Bukit wie etwa Dreamland, Bingin und Impossibles erreichen. Das Surfcamp bietet mehrere Surfpakete inkl. Übernachtung an. So kostet eine Woche im Doppelzimmer inkl. Surfguide, Flughafentransfer, 3 Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) und Strandtransport ca. 388 Euro. Für Surfstunden (inkl. Equipment) werden weitere 30 Euro je Tag fällig. Die Pakete und Unterkünfte können direkt auf der Webseite gebucht werden.
Gps Koordinaten: -8.815232, 115.109416
Webseite:http://www.balisurfingcamp.com/

Eigene Meinung zum Surfen auf Bali

Nach einer mehrmonatigen Reise durch Nepal, Thailand, Malaysia und Indonesien (Sumatra und Java) erreichte ich Bali ziemlich Reisemüde. Auf Sehenswürdigkeiten und Ausflüge auf der Insel hatte ich deshalb vorerst wenig Lust. Deshalb lies ich mich in Kuta nieder, wo ich 10 Tage komplett nur mit Surfen und Lesen verbrachte. Das war für mich die optimale Mischung, um wieder auf die Beine zu kommen. Für reisemüde Langreisende kann ich dies also nur empfehlen. Da ich zuvor nie auf einem Brett gestanden habe, waren meine Erfolge anfangs sehr Bescheiden. Deshalb nahm ich mir erstmal einen lokalen Guide, der mir die Basics in 2 Stunden erklärte. Nach 10 Tagen hatte man schon etwas mehr den Dreh raus und es machte ordentlich Laune. Wer also nicht allzu wasserscheu ist, der sollte auf alle Fälle einen Versuch auf dem Brett wagen.

Springe zum Anfang

Weitere Aktivitäten auf Bali

my img
Tauchen
my img
Yoga
my img
Wandern

Zur Bali Startseite

2 Comments

  1. Pingback: Bali Urlaub individuel planen und buchen - Traces & Places

  2. Pingback: Yoga auf Bali: Informationen zu Yoga Schulen und Yoga Retreats auf Bali

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.